• Schnitt­füh­rung ohne Blu­tung
  • Weni­ger Anäs­the­sie not­wen­dig
  • Fast kei­ne Nar­ben­bil­dung
  • Kaum Nach­be­schwer­den bei rasche­rer Wund­hei­lung